Beheben Sie Ihren Video-TDR-Fehler unter Windows 10

Nichts ist schlimmer, als mit Bluescreens auf Ihrem Laptop oder PC mit dem berüchtigtsten Fehler zu stecken, “Video-TDR-Fehler“.  

Dieser BSOD- oder Death-Bluescreen schließt alle Anwendungen in Ihrer Software und Sie können nichts tun, außer Ihren Computer neu zu starten. 

Video-TDR-Fehler unter Windows 10 ist kein Fehler von Microsoft, dem Hersteller des Betriebssystems, sondern in gewisser Weise mit Software von Drittanbietern verbunden.

Wir laden oft Software von Drittanbietern für unterschiedliche Anforderungen, und sie können manchmal erhebliche Problemverursacher sein.

Lassen Sie uns herausfinden, wie Sie den TDR-Fehler des Codevideos mit Leichtigkeit stoppen können.

Einige Hauptursachen für den Video-TDR-Fehler unter Windows 10

Wenn Sie Probleme mit dem Speicher Ihres PCs, einigen Problemen mit der Festplatte, einigen Treiberproblemen oder einem beschädigten System haben, können Bluescreen-Probleme auftreten. Man kann sich beim Arbeiten oder Spielen gestört fühlen und die BSOD-Fehler erhalten.

Dennoch ist es eine der Schönheiten des Betriebssystems Windows 10, um Ihren Computer vor umfangreichen Schäden zu bewahren, einschließlich eines vollständigen Absturzes der Festplatte und der Grafikkarte. Daher können wir sagen, dass dieser Fehler als Schutzbarriere fungiert, um die Hardware und Software Ihres Computers zu retten.

Der Video-TDR-Fehler kann jedoch mit mehreren Methoden behoben werden, und dafür benötigt man einige technische Kenntnisse. Wenn Sie auf technischer Seite nicht so viel Wissen haben, kann Ihnen dieser Artikel helfen, die Probleme mit Ihren Bluescreen-Fehlern zu lösen.

PS: Lass uns mehr darüber lernen, wie man das behebt 0x00000050 Bluescreen of Death-Fehler auf Ihrem System.


Behebung der Video-TDR-Fehlerprobleme unter Windows 10

Stellen Sie sicher, dass Sie einen Systemwiederherstellungspunkt erstellen, bevor Sie versuchen, den Video-TDR-Fehler unter Windows 10 zu beheben. Es ist erforderlich, auf der sicheren Seite zu sein, um das Betriebssystem in einer guten Konfiguration auf ein früheres Datum zurückzusetzen, wenn etwas mit dem Betriebssystem passiert.

Es ist am besten, im abgesicherten Modus zu arbeiten, um insbesondere den TDR-Fehler zu beheben atikmpag.sys, igdkmd64.sys oder nvlddmkm.sys auf Ihrem Windows 10-Betriebssystem. Geben Sie die BSOD-Probleme niemals auf, solange Sie sie selbst lösen können. Lassen Sie uns verschiedene Methoden diskutieren.

Lassen Sie uns außerdem herausfinden, wie das Problem behoben werden kann Privater Internetzugang funktioniert nicht Fehler mit Leichtigkeit.

1. Rollback des Treibers zum Stoppen des Video-TDR-Fehlers

Rollback des Treibers – Viele haben beobachtet, dass der Fehler „Video-TDR-Fehler unter Windows 10“ nach einem Update im Treiber der Grafikkarte auftritt. Der Treiber kann nach einem Update abstürzen, da einige Software oder Hardware nicht mit dem neuesten Update kompatibel ist und daher abstürzt.

Daher kann ein Zurücksetzen auf die letzte gute Konfiguration die Probleme lösen. Um in die guten Zeiten zurückzukehren, muss man einige Schritte befolgen.

Nach dem Öffnen des „Start” Menü, tippe “devmgmt.msc“. Eine Liste mit Grafiktreibern wird angezeigt. Suchen Sie Ihren abstürzenden Grafiktreiber und doppelklicken Sie darauf. Öffnen Sie nun das „Vorheriger Treiber” Registerkarte und klicken Sie mit der Maus wie auf dem Bildschirm angegeben.

Mit wenigen Klicks können Sie zur letzten guten Treibersoftware zurückkehren. Dies ist eine der Methoden, um den TDR-Fehler des Stoppcode-Videos zu überwinden.

Rollback-Treiber zur Behebung des Video-TDR-Fehlers unter Windows 10

Ist die Schaltfläche für Roll Back jedoch grau, wird der Controller durch das Update oder das Betriebssystem inaktiv gemacht. Deinstallieren Sie daher den aktualisierten Treiber manuell und suchen Sie im Internet nach dem alten Treiber, der gut mit dem Betriebssystem funktioniert.

Laden Sie es dann von der Website des Herstellers herunter und installieren Sie es. Die Installation sollte auch manuell erfolgen.

2. Installieren der neuesten Updates zum Stoppen des Video-TDR-Fehlers

Installieren der neuesten Updates – Die Grafikkarte ist oft die Hauptursache für den Ausfall des Video-TDR. Daher sollte man immer versuchen, mit der neuesten Seite der Software auf dem Laufenden zu bleiben. Stellen Sie jedoch vor der Installation des Updates sicher, dass Ihr PC die neuesten Spezifikationen unterstützt, die für den fehlerfreien Betrieb der Grafikkarte erforderlich sind.

Wenn Ihre Software und Hardware das Update jedoch unterstützen können, ist es am besten, interne VSI- oder Video-Scheduler-Fehler zu vermeiden, ähnlich wie beim BSOD. Sie können die Treiber herunterladen und installieren, die aus der Liste ausgewählt werden, die Software wie Driver Genius, Driver Booster, Driver Easy, und ebenfalls.

Gehen Sie beim manuellen Aktualisieren des Treibers zu „Start”-Menü und drücken Sie die Eingabetaste, nachdem Sie “devmgmt.msc“. Erweitern Sie nun das Pop-up „Anzeigeadapter“. Klicken Sie anschließend auf „Video-Treiber" gefolgt von "Treiber aktualisieren“. Wählen Sie schließlich Ihre Präferenz für die Update-Methoden und starten Sie den PC neu, nachdem das Update abgeschlossen ist.

Treiber aktualisieren

3. Deinstallation und Neuinstallation des Grafikkartentreibers

Deinstallieren und Neuinstallieren des Grafikkartentreibers – Wenn Sie selbst nach dem Zurücksetzen oder Aktualisieren des Treibers für einen Stop-Code-Video-TDR-Fehler Fehler feststellen, ist es am besten, den Treiber der Grafikkarte zu deinstallieren und neu zu installieren.

Der Prozess ist mehr oder weniger derselbe; Schreib die "devmgmt.msc" in dem "Start”-Menü und drücken Sie dann die Eingabetaste. Sie erhalten den Treiber mit der rechten Maustaste. Drücke den "Gerät deinstallieren“, um allen Anweisungen auf Ihrem Bildschirm zu folgen. 

Deinstallieren Sie das Gerät, um den Video-TDR-Fehler unter Windows 10 zu beheben

Rufen Sie die Website des Herstellers oder eine andere oben genannte Website zum Herunterladen von Treibern auf und laden Sie den erforderlichen Treiber herunter. Beispielsweise benötigen Sie möglicherweise den AMD-, NVIDIA- oder Intel-Treiber.

Wählen Sie den Treiber entsprechend Ihrer Hardwarekonfiguration und dann das Grafikkartenmodell aus, um den erforderlichen Treiber herunterzuladen. Es kann Ihre Video-TDR-Fehler unter Windows 10 beheben.

4. Lösung des Nvlddmkm.sys-Fehlers

Lösung des Nvlddmkm.sys-Fehlers – Wenn Sie eine NVIDIA . verwenden GrafikkarteSie können einen Blue Screen of Error Death oder BSOD mit Ihrer Datei nvlddmkm.sys erleben. Dies ist die wahrscheinlichste Ursache für einen Video-TDR-Fehler bei dieser Grafikkarte. Am besten deinstallieren Sie die Treibersoftware und installieren Sie sie erneut nach der oben beschriebenen Methode.

5. Lösung für AMD-Grafikkartenfehler

Lösung für AMD-Grafikkartenfehler – AMD-Grafikkarten werden von den Benutzern mit einem BSOD-Fehler konfrontiert, wenn der Benutzer mit atikmpag.sys und dem entsprechenden Fehlernamen aufgefordert wird. Eine Lösung kann das Problem beheben.

Wenn eine der oben genannten Lösungen das Problem nicht löst, sollte der Benutzer die unten aufgeführten Schritte befolgen.

Geöffnet C:\Windows\System32\drivers und verfolgen“atikmpag.sys".

Lösung für AMD-Grafikkartenfehler 1

Ändern Sie nun den Namen. Sie können schreiben „atikmpag.sys.old“. Letztendlich werden Sie diese neu benannte Datei löschen, aber man muss sie vorerst umbenennen. 

Lösung für AMD-Grafikkartenfehler 2

Jetzt entweder den Treiber durch den neuen ersetzen oder neu installieren. Typ c:\ATI um die Datei zu finden“atikmdag.sy_“ und kopieren Sie dasselbe auf Ihren Desktop.

Lösung für AMD-Grafikkartenfehler 3

Jetzt im „Start” Menü, tippe “cmd“. Nachdem Sie mit der rechten Maustaste auf die Eingabeaufforderung geklickt haben, wählen Sie „Als Administrator ausführen“ und folgen Sie den Befehlen wie:

Lösung für AMD-Grafikkartenfehler 4

Expand.exe atikmdag.sy_ Atikmdag.sys

Or

chdir desktop

Expand –r atikmdag.sy_ atikmdag.sys

Lösung für AMD-Grafikkartenfehler 5

Kopieren Sie nun die letzten atikmdag.sys zu C:\Windows\System32\drivers. Starte deinen Computer neu. Sie können damit rechnen, den Fehler zu beheben.

6. Iddkmg64.sys reparieren

Beheben von Iddkmg64.sys – Wenn Sie eine Intel-Grafikkarte haben, kann dieser Fehler auftreten. Am besten deinstallieren Sie den HD-Treiber Ihrer Grafikkarte und installieren ihn erneut. 

7. Dump-Datei analysieren

Dump-Datei analysieren – Sie wissen, dass die Dump-Datei notwendig ist, um Bestimmen Sie, warum der Stopcode-Video-TDR-Fehler auf Ihrem Bildschirm angezeigt wird. Es ist an der Zeit, die Minidump-Datei in Ihrem System zu analysieren, und dazu müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

Geben Sie zu Beginn „Run“ und drücken Sie dann die Eingabetaste. Geben Sie erneut sysdm.cpl ein und geben Sie ein. Klicken Sie nun auf „Fortgeschritten" gefolgt von "Einstellungen“. Sie erhalten es im „Start und Wiederherstellung“. Zeigen Sie nun das Dropdown-Menü an, indem Sie darauf klicken. Es wird unter „Debugging-Informationen schreiben“. Überprüf den „Kleiner Speicherauszug (256 kb)"Und klicken Sie auf"OK“. Der Speicherort der Dump-Datei lautet „%SystemRoot%\Minidump“, und Sie können es in C:\Windows\Minidump Ihres Windows 10-Betriebssystems finden.

Analysieren Sie die Dump-Datei, um den Video-TDR-Fehler unter Windows 10 zu beheben

8. Behebung mit dem Befehl RUN CHKDSK

Behebung mit dem Befehl RUN CHKDSK – Wenn Sie immer noch den BSOD-Fehler erhalten, können Sie auch den Befehl CHKDSK ausführen, um ihn zu beheben. Befolgen Sie die folgenden Schritte, um Ihr Problem zu lösen:

Hold Windows Taste + X und wähle den "Eingabeaufforderung“. Sie werden der Admin. Typ "chkdsk c: /f /r„Sie dürfen den Buchstaben tauschen“c“ mit jedem anderen, wenn es notwendig ist. 

Klicken "Y“ und drücken Sie dann “Weiter“. Starte deinen Computer neu. Wenn Sie typische Festplattenprobleme haben, bietet diese Methode eine Lösung. Der BSOD-Fehler wird behoben, wenn es irgendwelche Festplattenprobleme gibt.

Führen Sie CHKDSK aus, um den Video-TDR-Fehler unter Windows 10 zu beheben

9. Ändern des PCI Express der Energieverwaltung

Ändern der PCI Express-Energieverwaltung – Wenn Ihr Video-TDR-Fehler weiterhin besteht, ändern Sie am besten Ihre PCI Express-Energieverwaltung, indem Sie in die Einstellungen gehen und die folgenden Schritte ausführen: 

Beim "Start", klicken "Run“. Geben Sie nun „powercfg.cpl“ und treten ein. Wählen Sie nun „High Performance“ und klicken Sie auf und wählen Sie dann „Planeinstellungen ändern". Wählen Sie nun "Erweiterte Energieeinstellungen geändert“ und klicken Sie mit der Maus.

Ändern Sie die Energieeinstellungen, um den Video-TDR-Fehler unter Windows 10 zu beheben

Finden Sie es heraus und erweitern Sie “PCI Express". 

Erneut erweitern“Verbindungsstatus Power Management“. Wählen "Auf Batterie" und "Plugged In“ und schalten Sie beide Symbole aus. Speichern Sie die Einstellungen und starten Sie den Computer neu, um ihn fehlerfrei auszuführen.

Link-State-Management

10. Ausführen eines sauberen Neustarts

Ausführen eines sauberen Neustarts – Wenn Sie der Meinung sind, dass der abgesicherte Modus die beste Option ist, um den Video-TDR-Fehler unter Windows 10 zu beseitigen und das Betriebssystem zu stabilisieren, entscheiden Sie sich für einen sauberen Neustart von Windows 10 und deaktivieren Sie die Dienste und das Startup, das möglicherweise der Stamm ist des Fehlers. 

Starten Sie Ihr Windows 10 im abgesicherten Modus. Drücke den Start Symbol und suchen Sie nach Systemkonfiguration.

Einen sauberen Neustart ausführen

Wählen Sie das "Allgemeines” Registerkarte und wählen Sie dann “Selektiver Start“. Deaktivieren Sie die „Systemstartelemente laden" und "Systemdienste laden“. Wählen "Hinzufügen“ und klicken.

Ausführen eines sauberen Neustarts 1

Gehen Sie wieder zum „Startup-Bereich“. Wählen Sie nun „Öffnen Sie den Task-Manager“ und klicken Sie darauf.

Ausführen eines sauberen Neustarts 2

Wählen Sie alle Anwendungen mit „Ermöglichen”-Status und wählen Sie “Deaktivieren“. Sie müssen dies nacheinander für alle aktivierten Anwendungen tun.

Ausführen eines sauberen Neustarts 3

Schließlich ist es an der Zeit, Ihren Computer neu zu starten und den Unterschied zu spüren.

11. Deaktivieren oder vermeiden Sie die Verwendung von Overclocking Tools

Deaktivieren oder vermeiden Sie die Verwendung von Übertaktungstools – Viele Benutzer, hauptsächlich Gamer, verwenden häufig Speicherübertaktungstools. Diese Tools helfen, ihr Spielerlebnis zu verbessern. Wenn der Laptop oder der PC nicht über genügend Kühloptionen wie Kühlerpads, zusätzliche Lüfter usw. verfügt, fährt das Betriebssystem von Windows 10 ihn herunter, damit es zu keiner Beschädigung des Festplattenlaufwerks und Datenverlust kommt. Daher kann Ihr PC-Bildschirm blau werden und eine Video-TDR-Fehlermeldung ausgeben. 

Es ist daher am besten, die Overclocking-Tools zu vermeiden oder, wenn Sie eines auf Ihrem PC haben, es zu deaktivieren. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Anwendung deaktiviert werden muss, deaktivieren Sie am besten GPU-Z, MSI Afterburner oder CPU-Z. Setzen Sie jetzt Ihre Computeruhr auf die Standardeinstellungen zurück und vermeiden Sie BSOD-Probleme. 

12. Zurücksetzen des BIOS Ihres Computers

Zurücksetzen des BIOS Ihres Computers – Das BIOS des Computers gibt nicht nur die Details der Hardware an, sondern die Einstellungen im BIOS können angepasst werden, um die beste Leistung zu erzielen.

Das Ändern der Einstellungen im BIOS kann oft zu Video-TDR-Fehlern führen, was zu dem berühmten BSOD-Bluescreen führt. Setzen Sie daher am besten das BIOS Ihres Computers zurück und arbeiten Sie mit den Standardeinstellungen. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um das BIOS Ihres Computers zurückzusetzen. 

Nachdem Sie Ihren Computer eingeschaltet und sofort eine Taste gedrückt haben, um das BIOS-Setup aufzurufen, sollten Sie dies sofort tun, damit der Computer nicht hochfährt. Es kann F2, F12, DEL, F10 oder jede andere Taste laut Computer sein.

Dann gehe zum “Advanced” BIOS-Abschnitt. Auswählen "Reset BIOS Configuration Data“. Nächste, "Enable” die Daten und wählen und setzen Sie sie als “Default“. Nach "Einsparung” die Einstellungen, klicken Sie auf “Exit“. Mit dieser Einstellung können Sie den Bluescreen-Fehler Ihres Computers beseitigen.

Rest-BIOS zur Behebung des Video-TDR-Fehlers unter Windows 10

Fazit

Ein Video-TDR-Ausfall kann jedem passieren, der einen Computer verwendet. Allerdings passiert es oft eher den Gamern und Menschen, die für verschiedene berufliche Zwecke mit Grafikkarten herumhantieren.

Es ist eine der miserabelsten Situationen, wenn Sie einen Bluescreen sehen, der mit einer Fehlermeldung startet. Wenn Sie BSOD-Probleme mit Ihrem Windows 10-Betriebssystem haben, ist es am besten, eine der oben genannten Methoden auszuprobieren und sie zu beseitigen. 

Bitte beachten Sie, dass möglicherweise nicht alle Möglichkeiten die Anforderungen für alle Computer erfüllen und Sie Ihr Grafikkartenmodell und Ihre Marke kennen und das Notwendige tun müssen.

Auch hier können Sie andere Methoden ausprobieren, z. B. das BIOS zurücksetzen, die Festplatten überprüfen und die Situation überwinden. Man kann die oben genannten Prozesse zu Hause ausprobieren, bevor man einen Fachmann anruft. Seien Sie ein wenig technisch versiert und probieren Sie die oben genannten Methoden selbst aus, bevor Sie Geld für professionellen Service ausgeben.

Avatar von Jack

Jack

Zehn Jahre Erfahrung in Informations- und Computertechnologie. Leidenschaft für elektronische Geräte, Smartphones, Computer und moderne Technologie.

iStarsoft