So machen Sie Paint.net transparenten Hintergrund

Wie Sie wissen, haben sich auch die Bearbeitungswerkzeuge in den letzten Jahren weiterentwickelt. Früher bedeutete das Bearbeiten eines Bildes, es in MS Paint zu öffnen und Texte hinzuzufügen. Heutzutage gehört viel mehr zum Bearbeiten eines Bildes dazu.

Heutzutage finden Sie im Internet so viele professionelle Tools. Die Software ist speziell nur für die Bearbeitung von Bildern konzipiert. Nicht nur professionelle Tools, sondern auch verschiedene ausgefeilte Tools, die Menschen kostenlos nutzen können.

Zu diesen Bearbeitungswerkzeugen gehört Paint.NET. Mit dieser Software können Sie Bilder bearbeiten, ohne einen Cent auszugeben.

Die wichtigste Aufgabe beim Bearbeiten eines Bildes besteht darin, Elemente von einem Bild zum anderen hinzuzufügen. Um diese Aufgabe auszuführen, müssen Sie den Hintergrund aus einem Bild entfernen.

Sie können diese hektische Aufgabe mit Paint.NET erledigen. Es ist eine kostenlose Anwendung, die auf der offiziellen Website verfügbar ist. Sobald Sie dieses interessante Tool in die Hand genommen haben, können Sie den Hintergrund transparent machen. Also lasst uns anfangen!

PS: Erfahren Sie mehr über die besten Lösungen wie man ein Bild unscharf macht.

Teil 1. Beseitigen Sie den Hintergrund mit Paint.net Transparenter Hintergrund

Mit Hilfe der transparenten Hintergrundfunktion von Paint.net können Sie den Hintergrund erfolgreich von jedem Bild entfernen. Verwenden Sie dazu das Werkzeug „Zauberstab“.

Wie der Name schon sagt, wirkt es magisch auf Ihr Bild. Diese automatische Auswahl sucht nach Schärfeunterschieden zwischen bestimmten Bereichen in einem Bild.

Schritte zum Verwenden der transparenten Hintergrundfunktion von Paint.net

Bei dieser Methode müssen Sie einen Radiergummi und einen Zauberstab verwenden. Befolgen Sie die folgenden Anweisungen, um die Funktion Paint.net transparenter Hintergrund zu verwenden:

Schritt 1: Klicken Sie auf "Zauberstab"

Zunächst müssen Sie das Bild dort öffnen, wo Sie das Element herausnehmen möchten. Klicken Sie dazu auf die Option „Tools" und dann, "Zauberstab“. Sie müssen Ihren Zeiger jetzt als Zauberstab bewegen.

Schritt 2: Wählen Sie den Bereich

Nun müssen Sie den Mauszeiger mit dem Zauberstab über alle Bereiche bewegen, die Sie entfernen möchten. Es entfernt den Hintergrund mit schwarzen und weißen gestrichelten Linien. Wenn Sie einige Bereiche im Bild beibehalten müssen, ziehen Sie den Toleranzbalken auf die linke Seite.

Auf diese Weise nimmt der Stab den Bereich weniger selbst auf als das, was er als Bildbereich betrachtet. Ziehen nach rechts vergrößert die Farbauswahl und schließt die Vordergrundbereiche zu etwa 75 % ein.

Der Zauberstab leistet jedoch alleine großartige Arbeit, aber Sie können den Zeiger verwenden, um an Ihrem Bild zu arbeiten.

Schritt 3: Tippen Sie auf "Löschen"

Sobald Sie mit der Auswahl fertig sind, müssen Sie auf „Löschen“. Dadurch verwandeln sich alle ausgewählten Bereiche in ein weiß-graues Schachbrett.

Wenn Sie noch etwas aus dem Hintergrund entfernen müssen, wiederholen Sie denselben Vorgang und klicken Sie auf „Löschen“, um diesen bestimmten Bereich aus dem Hintergrund zu entfernen.

Um kleinere Bereiche zu bearbeiten, müssen Sie „Strg & +“ drücken, um das Bild zu vergrößern und diese Bereiche auszuwählen.

Schritt 4: Verwenden Sie das Radiergummi-Werkzeug

Jetzt werden nur noch ein paar Farbspezifikationen hier und da im Hintergrund verstreut sein. Verwenden Sie das Radiergummi-Werkzeug, um die Hintergrundfarben zu entfernen. Die Option „Radierer“ finden Sie unter der Rubrik „Werkzeuge“.

Ziehen Sie nun die linke Maustaste über die ausgesparten Hintergrundfarben. Verwenden Sie bei der Bearbeitung des Hintergrunds einen Pinsel mit einer größeren Breite.

Schritt 5: Wähle "Ebene"

Jetzt können Sie den leeren Hintergrund mit einer beliebigen Farbe oder einem beliebigen Bild ausfüllen. Wählen Sie dazu die Option „Schichten" und dann, "Aus Datei importieren“ oder drücken Sie einfach die „F7Registerkarte. Öffnen Sie das Bild, das Sie damit kombinieren möchten.

Schritt 6: Wähle "Move Layer Down"

Jetzt erscheint das kürzlich hinzugefügte Bild oben. Sie müssen es in den Hintergrund des Vordergrundbilds verschieben.

Gehe zu "Schichten"Und tippen Sie auf die Option"Ebene nach unten verschieben“. Jetzt sind Sie mit der transparenten Hintergrundfunktion von Paint.net fertig.


Teil 2. Eine andere Möglichkeit, den Hintergrund mit Paint.net Transparent Background zu beseitigen

Sie können dieselbe Aufgabe auf andere Weise ausführen, indem Sie die Funktion Transparenter Hintergrund von Paint.net verwenden. Bei dieser Methode müssen Sie ein Pinselwerkzeug und einen Zauberstab verwenden.

Und in den meisten Fällen ist es durchaus möglich, dass Hintergrund und Vordergrund die gleichen Farben enthalten.

In dieser Situation kann der Zauberstab sogar Bereiche löschen, die Sie behalten möchten. Daher ist es besser, zusammen mit dem Zauberstab ein Pinselwerkzeug zu verwenden.

Schritte zum Verwenden der transparenten Hintergrundfunktion von Paint.net

Um die Funktion Transparenter Hintergrund von Paint.net zu verwenden, befolgen Sie die unten aufgeführten Anweisungen.

Schritt 1: Wählen Sie die Option "Ebenen"

Zunächst müssen Sie das Bild öffnen, von dem aus Sie den Hintergrund entfernen möchten.

Danach müssen Sie eine weitere Ebene über diesem Bild hinzufügen. Klicken Sie dazu auf die Option „Schichten"Und tippen Sie dann auf die Option"Neue Ebenen hinzufügen".

Als nächstes müssen Sie die Registerkarte „F7”, Um die Stapelschichten zu überprüfen. Die leere Ebene muss sich oben im Hintergrundbild befinden.

Schritt 2: Wählen Sie das Werkzeug "Pinsel"

Als nächstes müssen Sie das Werkzeug „Pinsel”Von der Registerkarte“Tools“. Wählen Sie einen kleinen Pinsel aus der Dropdown-Liste aus. Bewegen Sie nun dieses „Pinselwerkzeug“ an den Seiten des Vordergrundobjekts entlang.

Falls im Vordergrund viele Linien sind; Sie müssen die Option „Linie / Kurve“. Bewegen Sie hier eine gerade Linie entlang der Objektkanten und tippen Sie auf die Eingabetaste. Wiederholen Sie diese Zeilen immer wieder und verbinden Sie sie ohne Lücken dazwischen.

Schritt 3: Klicken Sie auf die Option "Zauberstab"

Sobald Sie fertig sind, müssen Sie auf die Option „Zauberstab“. Danach müssen Sie den Rahmen im Inneren auswählen und die Auswahl markieren.

Um die Auswahl umzukehren, drücken Sie Tabulatoren wie „Strg + I“. Löschen Sie die Bildebene des Rahmens, indem Sie die Taste Entf drücken.

Andernfalls klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Ausschneiden“ in der Symbolleiste. Dadurch wird der Hintergrund entlang der Objektgrenze entfernt.

Schritt 4: Speichern Sie die Datei

Auch danach wird der Vordergrund die verfolgte Grenze bilden. Um diesen Rand zu löschen, wählen Sie die Ebene im Fenster „Schichten“. Tippen Sie nun auf die Schaltfläche „X”Um die Schicht loszuwerden. Um die Datei zu speichern, müssen Sie die Option „Reichen Sie das" und dann, "Speichern".

Schritt 5: Hintergrund hinzufügen

Sobald Sie mit dem Entfernen des Hintergrunds fertig sind, ist es Zeit, dem Bild einen Hintergrund hinzuzufügen. Dazu müssen Sie eine Datei auswählen, indem Sie auf die Registerkarte „Reichen Sie das"Und dann auf"Offen“. Von dort aus müssen Sie die Option „SchichtenUnd dann "Aus Datei importieren".

Wählen Sie nun das Bild als neue Ebene aus, von der Sie den Hintergrund entfernt haben. Auf diese Weise liegt das Vordergrundbild über dem Hintergrund.

Schritt 6: Klicken Sie auf "Ausgewählte Pixel verschieben"

Sie können den Vordergrund beliebig verschieben, indem Sie auf die oberste Ebene klicken. Wählen Sie danach die Option „Tools”Und wählen Sie dann“Ausgewählte Pixel verschieben".

Ziehen Sie also einfach den Mauszeiger über den Hintergrund, indem Sie mit der linken Maustaste klicken. Um die Größe des Bildes zu ändern, können Sie die Ecken des vorhandenen Rahmens um das Objekt ziehen.

Auf diese Weise können Sie den Hintergrund einfach entfernen und hinzufügen, indem Sie die transparente Hintergrundfunktion von Paint.net verwenden. Der einzige Nachteil dieser Methode ist, dass es nicht immer möglich ist, Hintergründe reibungslos zu entfernen.

Prämien

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, empfiehlt es sich, Werkzeuge wie „Feather“ zu verwenden. Diese Funktion ist Teil des Plugin Packs von BoltBait. Dafür, Klicken Sie hier auf "BoltBaitPack41.zip" um seine ZIP-Datei zu speichern.

Danach können Sie diese Funktion im Ordner des transparenten Hintergrunds von Paint.net extrahieren.Effekte“. Tippen Sie einfach auf die Option „Effekte“. Von dort aus müssen Sie auf das Menü „Betreff" und dann, "Feder".

Wenn Sie nicht alle diese Schritte ausführen möchten, wählen Sie die Alternative. Sie können das Tool jederzeit verwenden. “Radierer“, um den Hintergrund um die Kanten des Vordergrundobjekts herum zu entfernen.

Um diese Aufgabe auszuführen, müssen Sie auf das Fenster „Schichten”Durch Auswahl des Vordergrundobjekts. Um das Bild zu bearbeiten, müssen Sie das Bild vergrößern, indem Sie auf Strg + Hotkey tippen. Wählen Sie dort die Option „Radierer”, Um Extras über den Hintergrund zu streichen.

So können Sie jeden Hintergrund aus jedem Bild entfernen Verwenden Sie die transparente Hintergrundfunktion von Paint.net. Sobald der Hintergrund erfolgreich entfernt wurde, können Sie einen neuen Hintergrund hinzufügen, indem Sie beide Bilder über Ebenen kombinieren.

Das Entfernen von Hintergründen mit der Option „Zauberstab“ des transparenten Hintergrunds von Paint.net ist definitiv die beste Option, um Ihren Bildern eine neue Transformation zu verleihen. Alles, was Sie jetzt tun müssen, ist, dieses erstaunliche und aufregende Tool in die Hand zu nehmen!

Jason

Ausgezeichneter Softwareexperte, spezialisiert auf Software- und Anwendungstests, Vergleiche, Recherche und liebt Bloggen, Schreiben von Rezensionen, Video-Tutorials und dergleichen.

iStarsoft